Freitag, 12. Juli 2013

[Kurzrezi] Im Pyjama um halb vier

Inhalt:
Lulu schreibt Ben.
Ben antwortet obwohl er Lulu nicht kennt.
Eine Verwechslung.
Also einfach nicht mehr drüber nachdenken ... oder?

Lulu und Ben schreiben sich weiterhin Nachrichten, lernen sich kennen, werden Freunde und reden über alles!
Doch so schnell geht das nicht! Ohne ein paar richtige Probleme, wäre es doch keine Freundschaft oder? Lulu wohnt im Norden, Ben im Süden von Deutschland. Sie kennen sich nicht und haben deshalb Geheimnisse voreinander. Und diese Geheimnisse kommen nun nach und nach ans Licht!
Wird Lulus und Bens neue Freundschaft das überstehen?

Meine Meinung:

Als ich anfing zu lesen, war ich sofort gefesselt. Der Schreibstil in Form von E-Mails zwischen den beiden Hauptfiguren fand ich sehr gut! Leicht zu lesen aber dennoch sehr fesselnd da man sich immer sagt "Ich lese nur noch die nächste Antowort!". So kann man ddas Buch einfach nicht weglegen ;)
Zu Beginnd achte ich, dieses Buch wäre eine einfache, hübsche, kleine Liebesgeschichte. Aber nichts da!
Ben und Lulu streiten sich immer wieder und brechen den Kontakt ab. Sie haben viele Geheimnisse und einige davon sind wirklich schockierend!

Was am Ende des Buches raus kommt hätte ich nie erwartet. Ich war geschockt aber das war gut so! Es hat die Geschichte belebt und ihr einen tieferen Sinn gegeben.
Ich fand das Buch daher wirklich toll und empfehlenswert.

5 von 5

Kommentare:

  1. Du zählst wohl wirklich nicht als Englischstudentin. Da kann ich mit meinem grottigen Schulenglisch überhaupt nicht mithalten. Aber ich denke, je mehr ich lese, desto besser werde ich darin ;)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich habe dich getaggt! Wenn du Lust hast:
    http://mikkaliest.blogspot.de/2013/07/die-liebe-sophia-von-reading-thinking.html#more

    AntwortenLöschen