Donnerstag, 28. Juni 2012

Saphirblau

 Inhalt:
Nachdem Gwendoyln im ersten Teil rausgefunden hat, dass sie in der Zeit springen kann und bereits einen ersten Besuch beim Grafen von Saint Germain abgestattet hat, muss sie sich im zweiten Teil "Saphirblau" auf viel neue Aufregung bereit machen.
Zunächst einmal ist da Gideon: Einerseits unglaublich liebenswürdig, küsst er Gwen noch am Ende des ersten Buches. Andererseits, ist er eiskalt und ... naja, lasst es uns einfach aussprechen: ein Arsch. Natürlich sieht Gwendolyn das auch so aber, diesen grünen Augen kann sie einfach nicht widerstehen.
Dann natürlich das Problem, dass keiner in der Loge der Wächter ihr vertraut, da alle denken, sie würde nur wie Lucy und Paul vor ihr, den Chronographen stehlen wollen. Aber was hat es mit dem Chronographen eigentlich auf sich? Und mit Lucy und Paul? Warum will der Graf von Saint Germain den Kreis schließen und was hat es mit ihrem Tipp von Lucy auf sich, dass sie ihren Großvater nach dem 'Grünen Reiter' fragen soll?
Dann stehen natürlich noch einige nervenaufreibende Besuche in der Vergangenheit an. So zum Beispiel eine Soiree auf der der Graf selbst anwesend sein wird und einen Tag später, ein persönliches Treffen nur zwischen Gwen und dem Grafen.

Wie soll man da mal nicht verrückt werden??

Schreibstil und Figuren:
Kerstin Giers Schreibstil ist auch im zweiten Teil wieder große klasse! Mit Witz aber auch in der Lage ernste Stellen sehr gut rüber zu bringen. Sie verbindet Romantik, Gefahr, die Wirren des Teenagerlebens und ... naja eine geheime Gesellschaft von Wächtern, die Zeitreisende betreuen ... :D als wäre es gar nichts ;)
Sehr schön geschrieben!
Die Figuren, sind ebenfalls immer noch toll: Allerdings kommen erst in diesem Teil 2 meiner absoluten Lieblingsfiguren der Trilogie!
1. Xemerius: Ein Wasserspeier-Dämon-Geist den nur Gwendolyn sehen kann! Super lustig, mal fies, mal nett aber immer gute Sprüche auf Lager! :)
2. Raphael: *love* Gideons kleiner Bruder der aus Frankreich zu ihm zieht und da wo alle anderen Leserinnen sich in Gideon verlieben, war ich bei Raphaels auftreten, hilflos verloren! Leider eher ein Nebencharakter aber egal, er ist super!! :)

Meine Meinung:
Schreibstil wie immer super, Figuren auch alle gut und obwohl man sie schon kennt, dennoch zu Überraschungen gut! :)
Die Story wird auch dieses mal nicht langweilig und man sollte direkt den dritten Band 'Smaragdgrün' parat haben, sonst ist es eine wahre Folter denn es wird besser und besser ;)
Deshalb 5 von 5 Kleeblättern! Lesen, lesen, lesen! :)


Kommentare:

  1. Ja Schwarzer Mond über Soho ist die Fortsetzung. Aber leider habe ich den ersten Teil nicht gelesen. Mal sehen ob es auch so geht. ;)
    Rubinrot von Kerstin Gier steht noch ungelesen in meinem Regal und die anderen Bände muss ich mir erst noch kaufen aber ich hoffe ich schaffe es bald die Bücher zu lesen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hihi. Habs auch erst gelesen. :)
    Fands auch supi. Und jetzt ist wie bei dir Smaragdgrün dran. :)

    LG. :)
    P.S. mein Lieblingseis ist auch Stracciatella. *__*

    AntwortenLöschen