Samstag, 7. April 2012

The Immortals - Rivalin des Schicksals

Zeit für eine weitere Rezension. Das Buch hab ich gestern Abend noch ausgelesen, um jetzt mit Purpurmond anfangen zu können.
Hier die Rezension zu "The Immortals - Rivalin des Schicksals" von Melissa de la Cruz.

Klappentext:
Sie sind schön, reich und unsterblich ....

Für den attraktiven Künstler Ben würde Allegra alles aufgeben: den Kontakt zu ihrem Zwillingsbruder, ihre hohe Position in der Gemeinschaft der Vampire und sogar ihre Unsterblichkeit. Doch dann zerstört eine Prophezeiung ihre Träume. Wenn sie Ben wirklich liebt, muss sie ihn verlassen. Sonst wird er zugrunde gehen...

Inhalt:

Das Buch spielt an 3 verschiedenen Orten. Zunächst bei Allegra, einige Jahre vor der eigentlich gegenwärtigen Handlung des Buches. Sie muss sich entscheiden ob sie bei Charles, dem im Körper ihres Zwillingsbruder wiedergeborenen Michael, zu dem sie seit Anbeginn der Zeit gehört, bleibt oder ob sie ihrem Herz folgt und mit dem Künstler Ben fort geht. Doch als sie sich entscheidet weiß sie nicht, was für schlimme Folgen das haben wird. Denn der Bund, der zwischen Vampiren (gefallenen Engeln) geschlossen wurde, so wie ihr (Gabrielle) und Michael, lässt sich nicht so einfach lösen wie sie gehofft hatte.

Außerdem spielt das Buch bei Mimi und Oliver. Mimi versucht, wie schon im vorausgehenden Band Kingsley aus der Hölle zu befreien. Oliver hilft ihr dabei und zusammen gehen sie in die Hölle. Mimis Plan ist es Olivers Menschliche Seele gegen die von Kingsley einzutauschen, damit sie mit Kingsley zusammen die Vampirgemeinschaft in New York anführen, sie retten, kann. Doch der Weg durch die Hölle ist nicht einfach und als sie Kingsley schießlich trifft, ist es als würde er sie kaum noch kennen. War er schon zu lange in der Hölle?

Und Last but not Least, spielt die Handlung natürlich auch bei Skyler und Jack, die in Kairo auf der Suche nach dem Tor der Verheißung sind um sicher zu gehen, dass die 7 Tore zur Hölle gesichert sind, damit keine weiteren Gefahren für die Vampir Gemeinschaft aus der Hölle entkommen können . Sie jagen Silver Bloods (Vampire die Vampire töten, Anhänger von Luzifer) und finden neue Verbündete, die ihnen helfen gegen die Silver Bloods zu kämpfen. Doch es gibt ein weiteres Problem. Seit Jack seinen Bund mit Mimi gebrochen hat, um mit Skyler zusammen zu sein, geht es Skyler immer schlechter. Das ist die Wirkung, die der Bund mit sich bringt. Doch um Skyler zu retten bleiben Jack nur zwei Möglichkeiten. Entweder er stellt sich unter den Gehorsam von Luzifer und bittet ihn, als Gegenleistung für seine Dienste den Bund mit Mimi zu lösen. Oder er muss Mimi töten, doch dabei würde auch ein teil von ihm selbst sterben, immerhin sind die beiden miteinander verbunden. Was wird er also tun?

Cover:

Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut. Wie bei den anderen Bänden der "The Immortals" Reihe, ist es in Schwarz gehalten und zeigt eine einzige Figur. Allerdings fällt es mir schwer zu sagen wer genau auf diesem Cover zu sehen ist. Ich würde ja sagen Allegra aber ich bin mir nicht sicher, was ihre Haarfarbe betrifft xD
Aber das tut ja nichts zur Sache. Mir gefällt das Cover weil es nicht zu aussagekräftig ist. Außerdem noch weil die ganze Reihe fast die gleichen Cover hat, nur eben mit unterschiedlichen Personen. Finde ich schön!

Schreibstil:

Die Bücher sind einfach geschrieben und in relativ großer Schrift ncoh dazu. So kommt man beim lesen cshnell voran und kann flüssig das ganze Buch durchlesen ohne anzuhalten.
Die Geschichte ist zudem in verschiedene Teile unterteilt. Die Kapitel wechseln sich ab, so kommt zum Beispiel zuerst eins von Skyler und Jack, dann eins von Mimi und Oliver (später auch Kingsley) und darauf folgt eins mit Allegra, Charles und/oder Ben. So wird dem Leser auf keinen Fall langweilig denn man muss aufpassen um die einzelnen Geschichten verfolgen zu können. Außerdem kann es natürlich immer sein dass in einem Kapitel über Allegra etwas gesagt wird, was einem dabei weiterhilft etwas zu verstehen was gerade im Kapitel über Skyler passiert. Aber das ist bei solchen Aufteilungen ja ganz normal ;)
Ohne noch weiter kompliziertes Zeug zu reden: Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, man kann gut und flüssig lesen und versteht immer, was die Autorin einem sagen will.

Charaktere:
Auf die Charaktere einzugehen ist hier etwas schwierig, da es bereits das 6te Buch einer Reihe ist, ich hatte also schon viel Zeit mir darüber Gedanken zu machen welche ich mag und welche nicht. Also ganz kurz und knapp:
Ich mag: Mimi (Lieblingsfigur) und Kingsley
Ich mag nicht: Skyler und Jack!

:D Seltsam aber wahr. da Skyler und Jack die eigentlichen Hauptfiguren der Bücher sind. Vor allem Skyler. Doch sie kann ich am allerwenigsten leiden!
Bei den anderen Figuren schwankt es. Allegra mochte ich im vorausgehenden Band sehr, in diesem hingegen, wurde sie mir mehr und mehr unsympatisch. Ebenso verhält es sich mit Oliver. Mal mag ich ihn, mal ist er unausstehlich. Charles mag ich eigentlich schon, nur ist es schwer ihn wirklich zu durchschauen. Er hat sehr viele Geheimnisse und dadurch wird es schwerer zu sagen ob man ihn wirklich mag oder ob er einem die Rolle, die einem gerade gefällt nur vorspielt um etwas anderes zu vertuschen.

Wie ihr seht, es ist kompliziert. Mein Rat, lest die Bücher! Dann könnt ihr euch ein Bild davon machen ;)

Meine Meinung:
Zunächst noch einmal, es ist der 6te Band einer Reihe, deshalb bin ich etwas voreingenommen.
Euch mag die Rezension jetzt verwirrend erscheinen, wenn ihr die Bücher nicht kennt, aber das ist auch schwierig, denn es ist in den ersten 5 Romanen so viel passiert, da ist es schwer alles in einer Rezension klar zu machen :-)

Da ich die Bücher allerdings kenne, kann ich sagen, dieses Buch war sehr gut! Es sind einige Geheimnisse der vorherigen Bände aufgedeckt wurden aber andere wurden vertieft oder rückten in den Vordergrund. Außerdem kam ein ganz neuer Aspekt dabei, das Problem mit dem Bund und ebenfalls eine neue Bedrohung durch Luzifer. Ich bin wirklich unglaublich gespannt wie es weiter geht.
Einige sagen, diese Reihe sei zu lasch, das mag für den ersten Roman vielleicht noch zugetroffen haben, aber danach nimmt er volle Fahrt auf. Ich kann also jeden von euch raten, fangt an zu lesen! Und achtet dabei, auf jedes Detail ;) Glaubt mir ;)

Sehr Spannend und mitreißend. Ich konnte kaum aufhören zu lesen und bin in 2 Tagen durchgewesen. Es hat mich neugierig auf den nächsten Band gemacht und deshalb, bekommt "The Immortals - Rivalin des Schicksals" von mir 5 Kleeblätter!!


 

1 Kommentar:

  1. 1. Tut mir leid, dass es verschoben ist. Die Bilder wollten nicht so wie ich! -.-

    2. Sorry, dass es so lang geworden ist, ist wegen der Erklärungen. Habe durch Unterschreichen versucht die wichtigsten Sätze zu markieren.

    Viel Spaß beim lesen :-)

    AntwortenLöschen